Mairübchen-Capaccio

Liebe Kunden und Kundinnen,                                                                                                        auch wenn jetzt schon Mai ist, können wir bei der Kistenzusammenstellung noch nicht ganz auf den Zukauf aus Europa verzichten( auch weil immer noch zu kalt, aber da sage ich ja  nix Neues und die Mengen wie z.B. bei Tomaten knapp sind). Umso schöner das es heute mit Radieschen und Mairüben( Name ist Programm) wieder frisches regionales Gemüse für die Kiste geben kann. Achtung mit der heutigen Kiste gibt es ein letztes Mal Möhren aus der Region(Lager fast leer), zum Abschied eine bunte Mischung. Für alle die immer Möhren in Ihrer Kiste bestellt haben bzw. immer Möhren wünschen, kaufe ich ab der nächsten Woche Frühmöhren aus Italien ein. Alle anderen Kunden dürfen warten bis es wieder die erste Ernte hier aus der Region gibt. Wer immer Möhren möchte, es aber noch nicht uns mitgeteilt hat, sollte es jetzt tun.              

Mairübchen-Capaccio für 2

1-2 Mairübchen je nach Größe, Radieschen, 1 El. Olivenöl, 1 ½  El. Neutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl),

je 1 EL. Rotwein und Weißweinessig,  Salz, Pfeffer schwarz grob gemahlen, Zucker, wer möchte Schnittlauch

Mairübchen schälen und in dünne Scheiben hobeln oder mit einem Messer sehr dünn schneiden. Radieschen ebenfalls in dünne Scheibchen hobeln/schneiden. Mairübchenscheiben in eine Schüssel geben, einsalzen und ein paar Minuten ziehen lassen. Danach das gezogene Wasser abgießen und die Mairübchen nach Belieben entweder auf einzelne Teller oder einer größeren Platte wie ein Carpaccio anrichten. Dann die beiden Essigsorten mit Zucker und ggf noch Salz verrühren, bis sich die Gewürze vollständig aufgelöst haben. Danach das Öl einrühren, damit eine Emulsion entsteht. Nochmals abschmecken und ggf. nachwürzen. Die Hälfte des Dressings über die Mairübchen geben. Anschließend die gehobelten Radieschenscheiben darüber verteilen. Den Rest der Vinaigrette darüber geben. Mit Schnittlauch bestreuen und schwarzen Pfeffer darüber mahlen.